Aktuelles

Ambulanter Hospizdienst

Zum 01.04.2019 oder zu einem späteren Zeitpunkt suchen wir eine/n Koordinator/in als verantwortliche Fachkraft im Ambulanten Hospizdienst . Die Stellenausschreibung finden Sie hier.

Wärmestube

Jedes Jahr im Dezember lädt die Stadt Osterholz-Scharmbeck einige Vertreterinnen und Vertreter der vielen ehrenamtlich Tätigen in das Rathaus ein, um sie stellvertretend für alle besonders zu würdigen. Im Jahr 2018 waren zwei Mitarbeiterinnen der Wärmestube im Gästehaus des Diakonischen Werkes dabei. Die Firma Schröder AV-Medien hat einen kurzweiligen und informativen Videoclip gedreht, in der die freiwilligen Helferinnen und der Geschäftsführer des Diakonischen Werkes über die Arbeit berichten. Den Film können Sie sich hier ansehen.

Osterholzer Tafel

Gerade zu Weihnachten wird in alle möglichen Projekte gespendet. Für einen anderen Weg haben sich in diesem Jahr die Mitarbeitenden der Pennigbütteler Wäscherei Prieser entschieden. Sie haben einen Adventskalender rückwärts zu Gunsten des Gästehauses des Diakonischen Werkes organisiert. Normalerweise bekommt man aus einem Adventskalender etwas Schönes heraus. Nicht so in der Pennigbütteler Wäscherei Prieser. Dort haben sich alle Mitarbeitenden überlegt, dass sie gerne etwas für die Menschen der Region spenden wollen. So entstand schnell die Idee, jeden Tag etwas zu geben – eben ein Adventskalender umgekehrt.

So wurde nicht von den Mitarbeitenden extra eingekauft, sondern Dinge wie z.B.: Kaffee, Nudeln, Gemüse, Gewürze, Kekse, Süßigkeiten sowie viele andere Lebensmittel des täglichen Bedarfs aus dem eigenen Vorrat für einen guten Zweck gespendet. Timo Lindemann, Kaufmännischer Leiter, übergab diese gut gefüllten Kartons an die Mitarbeitenden des Gästehauses. Monika Liedemann, Silke Eisenach und Inge Cordes nahmen die Geschenke freudestrahlend entgegen und bedankten sich im Namen der Besucherinnen und Besucher des Gästehauses für die großartige Idee und deren Umsetzung.

Wärmestube

Birgit Müller organisierte in diesem Jahr die Aktion „Weihnachten in der Wärmestube“ und sammelte weihnachtlich verpackte Schuhkartons, die am Heiligen Abend an die Besucher der Wärmestube des Gästehauses des Diakonischen Werkes verteilt wurden. „Es sind knapp 50 Kartons zusammengekommen– ein toller Erfolg für diese erstmalige Aktion“, so Birgit Müller. Das Schönste seien die strahlenden Augen der Besucher gewesen. Ein dickes Dankeschön gehe an ihre Familie, Freunde, Kunden und liebe Menschen, die diese Aktion mit so liebevoll gepackten Kartons haben Wirklichkeit werden lassen. Norbert Mathy bedankte sich als Geschäftsführer des Diakonischen Werkes herzlich bei Birgit Müller für die schöne Idee und ihr großartiges persönliches Engagement.

Birgit Müller würdigte speziell die Arbeit des ehrenamtlichen Teams: „Inge Cordes, die Leiterin der Wärmestube, und allen Helferinnen und Helfer, die ehrenamtlich für die Wärmestube tätig sind, gebührt ein dickes Dankeschön für diese tolle Einrichtung.“ Das Unternehmen von Birgit Müller mit Sitz in Bremen unterstützte diese private Aktion der Betreiberin mit einer großzügigen finanziellen Spende für die Wärmestube. Birgit Müller freut sich darauf, diese Aktion im nächsten Jahr zu wiederholen.

Ambulanter Hospizdienst

„Verlass mich nicht, wenn ich schwach werde!“

Ein Kurs für Ehrenamtliche in der Sterbebegleitung

Die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen wird immer wichtiger. Seit fast fünfzehn Jahren gibt es im Kirchenkreis dafür den Ambulanten Hospizdienst Osterholz-Scharmbeck (AHD). Ehrenamtliche stehen bereit, um Menschen in der letzten Phase ihres Lebens zu begleiten, um ihnen und ihren Angehörigen diese Zeit erträglicher und würdiger zu gestalten. Ein schönes, ein bereicherndes, eine gesegnetes Ehrenamt! Von Cicely Saunders, der Begründerin der modernen Hospizbewegung, stammt der Satz: „Man kann seinem Leben nicht mehr Tage, aber seinen Tagen mehr Leben geben.“ Darum geht es bei den Begleitungen. Machen Sie mit!

Zur Vorbereitung Ehrenamtlicher bietet der AHD im kommenden Jahr einen Kurs an unter dem Titel „Verlass mich nicht, wenn ich schwach werde – Das ‚Celler Modell‘ in der Sterbebegleitung.“ Er findet von Januar bis Juni an sechs Wochenenden (jeweils Freitagabend und Sonnabend) in St. Jürgen statt. Geleitet wird er von Ulrike Besenthal-Falta (Diakonin und Supervisorin) und Pastor i.R. Ulrich Wahl. Einzelheiten erfahren Sie bei einem Informationsabend in Osterholz-Scharmbeck, zu dem wir Sie herzlich einladen. Er findet statt am Montag, dem 19. November 2018 von 18:00 – 19:30 Uhr in den Räumen von Anderland, Findorffstr. 21, 27711 Osterholz-Scharmbeck. Vertreterinnen und Vertreter des AHD und der Kursleitung werden über den Kurs informieren, Ehrenamtliche werden von ihren Erfahrungen in der Begleitung berichten.

Weitere Informationsabende finden statt in der Kirchengemeinde Lilienthal am Mittwoch, dem 14. November, von 18:00 – 19:30 Uhr im Gemeindesaal an der Klosterkirche, Klosterstr. 14, 28865 Lilienthal und in der Kirchengemeinde Wallhöfen/Hambergen am Donnerstag, dem 15. November, von 18:00 -19:30 Uhr Im Gemeindehaus Wallhöfen, An der Kirche 1, 27729 Vollersode

Die Informationensbroschüre zum Ausbildungskurs finden Sie hier.Weitere Auskünfte erhalten Sie im AHD, Findorffstr. 21, 27711 Osterholz-Scharmbeck, Tel. 04791-13572, Email: hospizdienst.osterholz@evlka.de

Ambulanter Hospizdienst

Der Trauer einen Raum geben

Sie haben einen lieben Menschen verloren und Ihr gewohntes Leben steht auf dem Kopf? Wenn nahe Angehörige oder Freunde sterben, verändert sich das ganz eigene Leben. Neue Wege müssen gefunden und gegangen werden. Vielleicht wissen Sie manchmal nicht, wie es weitergehen soll? Sie trauern und sind am Ende Ihrer Kraft. Fühlen sie sich allein gelassen mit Ihrer Trauer?

Am 24. Oktober 2018 beginnt unsere feste Trauergruppe. Trauernde können ihren individuellen Trauerweg näher betrachten. Es ist Zeit für intensive Gespräche in einer geschützten und geleiteten Gruppe. Termine: mittwochs von 17.00 - 19.00 Uhr, 24.10., 07.11., 21.11., 05.12., 19.12.2018 und 09.01., 23.01., 06.02.2019. Die Kosten für acht Abende betragen 30,- Euro. Anmeldeschluss: 15. Oktober 2018.

Geleitet wird die Gruppe von Elke Girod und Carmen Rohlwing, ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in der Trauer- und Sterbebegleitung. Die Trauergruppe trifft sich in den Räumen des Ambulanten Hospizdienstes im 1. Stock, in der Findorffstr. 21, 27711 Osterholz-Scharmbeck.

Eine Broschüre zur Trauergruppe finden Sie hier. Weitere Informationen und Anmeldung: Sylvia Best (Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes), Tel.: 04791-13572, E- Mail: hospizdienst.osterholz@evlka.de

Fachdienst Jugendhilfe

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für den Fachdienst Jugendhilfe eine/n Sozialarbeiter/in oder Sozialpädagoge/in. Die Stellenausschreibung finden Sie hier

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention

Jedes Jahr richtet sich in der sogenannten COA-Woche rund um den Valentinstag der internationale Fokus auf Kinder aus Familien mit suchtkranken und seelischen kranken Menschen. Im Landkreis Osterholz zeigt der Arbeitskreis Sucht einen Kurzfilm im neuen Kulturprogrammkino OSCAR und lädt anschließend zum Gespräch.

>>>Ältere Einträge ein-/ausblenden<<<